Artist profile Mohammed Kazem

Mohammed Kazem *1969 in Dubai geboren, zählt zu den wichtigsten Vertretern der zeitgenössischen Kunst – nicht nur in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in denen er als shooting star gilt. Spätestens seit seiner aufsehenerregenden Teilnahme an der 55. Biennale von Venedig, wo er mit einem Multimediaraum den Pavillon der UAE gestaltete, ist sein Name weltweit ein Begriff.

Kazem kam in einer Epoche großer Veränderungen zur Welt: Drei Jahre vor seiner Geburt wurde Öl in Dubai gefunden und zwei Jahre später sollten die Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) gegründet werden. Diese historische Wende führte zu einer raschen Verwandlung seiner bekannten Umgebung: Dort, wo sich früher der Blick in die unendliche Weite der Wüste verlieren konnte, wuchsen schwindeler- regende Wolkenkratzer in die Höhe.

Bereits mit 14 Jahren kam Kazem in die Klasse von Hassan Sharif, einem der ersten und berühmtesten Konzept- und Performance-Künstler der Arabischen Emirate. Nach seinen frühen Erfahrungen mit Malerei einerseits und Performance andererseits begann Kazem Anfang der 90er Jahre an der Werkgruppe ›Scratches‹ zu arbeiten, bei der sich schon viele Aspekte seiner künstlerischen Persönlichkeit zeigten: Ein Spiel mit der Materie, welches das Werk ins Dreidimensionale erweitert, und der Versuch das Ungreifbare – den Sound, das Licht und den Raum und die Zeit – in einem Moment festzuhalten und zu visualisieren. Dieser Geist prägt auch die neueste Werkserie »Collecting Light«: Der Künstler ‘sammelt’ etwas, was ‘nicht sammelbar’ zu sein scheint: Das Licht und seine Wirkung auf die Materie, den Schatten von Objekten oder Pflanzen in der Umgebung und den Raum in einem spezifischen Augenblick, in dem der Künstler mit seinem Körper und seinen Sinnen präsent ist. 2019 zeigte Dr. Dorothea van der Koelen die neuen Werke des arabischen Spitzenkünstlers in der Einzelausstellung »Mohammed Kazem – Collecting Light« in der ›CADORO – Zentrum für Kunst und Wissenschaft‹ in Mainz. Zu diesem Anlass erschien der Ausstellungskatalog Mohammed Kazem · Collecting Light Dokumente unserer Zeit – Band LIV (2019).

Biographie

1984-87Emirates Fine Arts Society, Sharjah (UAE)
1990-91Al Rayat Music School, Dubai (UAE)
1990Muscat Youth Biennal, Muscat (OM) 1. Preis (Malerei)
1998Edinburgh College of Art, Edinburgh (GB) (Workshop)
1999Lebanon Modern Institute, Beirut (RL) (Workshop)
1999Sharjah Biennial, Sharjah (UAE) 1. Preis für Installationskunst
2003Sharjah Biennial, Sharjah (UAE) 1. Preis für Installationskunst
2008Staatliche Kunstsammlungen Chemnitz (D)
2010The University of the Arts, Philadelphia (USA)
2011Boda Gaya, Bihar (IND
2012University of Arts, Philadelphia (USA) (Master of Arts)
2014ArteEast Watermill Residency The Watermill Centre, Long Island, New York (USA)
2016Pepper House Residency Kochi Biennale Foundation, Kerala (IND)
2016Seoul Foundation for Arts and Culture, Seoul Art Space Geumcheon, Seoul (ROK)
2017Shangri La Museum of Islamic Art, Culture and Design, Honolulu, Hawai (USA)
2018University of Cincinnati, Ohio (USA)
Mohammed Kazem
Mohammed Kazem

Einzelausstellung

Ausstellung »Collecting Light«
Mohammed Kazem
Collecting Light

CADORO Mainz, 2019

Ausstellungen mit Mohammed Kazem

Publikationen

Collecting Light
Mohammed Kazem
Collecting Light

2019

Die Schönheit der Materie
Die Schönheit der Materie
The Beauty of the Matter

2016

In the Mirror of Reality
In the Mirror of Reality
Im Spiegel der Realität

2013

Zahlen – Zeit – Zeichen
Zahlen – Zeit – Zeichen
Numbers – Time – Signs

2003

Edition

CADORO Directions
Mohammed Kazem
CADORO Directions

2019

Weitere Editionen Für Freundeskreis-Mitglieder zum Vorzugspreis erhältlich

Dr.  Dorothea  van der Koelen

Galerie