Sommerfest

15. September 2022
Das Sommerfest in der Cadoro auf YouTube
27:23

Das Sommerfest in der Cadoro

Das Sommerfest 2022 in der Cadoro – Zentrum für Kunst und Wissenschaft in Mainz war ein großer Erfolg. Auf Einladung von Dr. Dorothea van der Koelen konnten die Besucher die Künstler Lore Bert, Sebastian Dannenberg und Mohammed Kazem persönlich kennenlernen und auch ihre eigenen Fragen zu deren Kunst stellen. Für diejenigen, die an unserem Fest leider nicht teilnehmen konnten, haben wir einen Zusammenschnitt aller Veranstaltungen des Tages angefertigt.

Den Anfang macht Cristiana Coletti mit ihren Künstlergespräch mit Lore Bert. Im Werk der Mainzer Papierkünstlerin gibt es viel zu entdecken. Die Kunst- und Kulturjournalistin Cristiana Coletti nimmt die Besucher mit in die Welt von Lore Berts Sakralbauten. Inspiriert von den zahlreichen Gotteshäusern aller möglichen Religionen, die sie im Laufe der Jahre kennenlernte, schuf die Künstlerin Arbeiten, die sich an Architektur-Grundrisse anlehnen.

Coletti führt den Zuschauer durch die Entstehungsgeschichte der Werkgruppe, von den Vorläuferarbeiten Im Zeichen der Metrie über die ersten Reisen in den Orient und die Moscheebesuche, die die Phantasie der fleißigen Kosmopolitin beflügelten bis zu den Kanälen Venedigs, wo die Mainzerin um die Jahrtausendwende eine zweite Heimat fand.

Anschließend traf sich der Bremer Maler und Bildhauer Sebastian Dannenberg mit Dr. Dorothea van der Koelen im 1. OG der Cadoro zum Künstlergespräch. Ausgehend von industriellen Materialien – Stahl, Aluminium, Beton – erschafft Dannenberg künstlerische Kreationen von gewaltiger poetischer Schönheit. Durch den malerischen Duktus seines Farbauftrags setzt er einen Kontrapunkt zu den minimalistischen Formen der Readymades, die seinen Malgrund bilden.

Humorvolle Anspielungen von Formen und Titeln belegen, wie Dannenberg subtil und augenzwinkernd dem Zeitgeschehen Raum gewährt. Dabei sind seine Arbeiten ungemein anregend und anspielungsreich. Sie erliegen nicht der Versuchung, einfache Antworten auf einfache Fragen zu geben. Ebenso hält es der Künstler, der sich durch die Galeristin und die Besucher spannende Antworten entlocken ließ. Danach wurde seine neue Ausstellung mit dem Titel Resonance feierlich mit einer Rede der Mainzer Journalistin Marianne Hoffmann eröffnet.

Den Abschluss bildete die Ausstellungseröffnung von Mohammed Kazem Corona Scratches im Basarbereich des Ausstellungshauses. Die Corona-Zeit mit all ihren Einschränkungen blieb nicht ohne Einfluss auf das Schaffen des Künstlers. Er verarbeitete seine Erfahrungen in mehreren Serien von Corona Scratches. Darin kombiniert er die seit den 1990er Jahren verfeinerte Scratch-Technik mit Rundformen, die sich ihm aus den Mediendarstellungen des Virus eingebrannt haben. Innerhalb dieser Serien entfaltet Mohammed Kazem einen großen Reichtum aus Farben und Formen, die teils variierenden Scratch-Techniken und teils dem kontrolliert eingesetzten Zufall zu verdanken sind.

Zum Sommerfest war der Künstler selbst anwesend und stellte sich den interessierten Fragen Dr. Dorothea van der Koelens in einem Künstlergespräch.

Werke

Lore Bert - Mainzer Dom
Lore Bert
Mainzer Dom ‧ 2022
Bleistift und Blattgold auf Transparentpapier
29,7 x 21 cm
WVZ 22125
Sebastian Dannenberg - size doesn’t matter
Sebastian Dannenberg
size doesn’t matter ‧ 2022
Lack auf Aluminium
Variable Größe (32–67 cm) · 12 Ex.
Inv.-Nr. 6079
Mohammed Kazem - Corona Scratch · Purple No. DR4
Mohammed Kazem
Corona Scratch · Purple No. DR4 ‧ 2020
Acrylfarbe auf geritztem Papier
30 x 30 cm · 8 Unikate
Inv.-Nr. 5984

Anfrage

Publikationen

Stationen

Lore Bert Stationen

Werkübersicht seit den 80er Jahren 2006

Point of View – Experimente II

Sebastian Dannenberg Point of View – Experimente II

2022 (erscheint in Kürze) EUR 30,–

Collecting Light

Mohammed Kazem Collecting Light

Dokumente unserer Zeit · 54 2019 EUR 25,–

Dr.  Dorothea  van der Koelen

Galerie