Kurzprofil deutsch english

Dr. Dorothea van der Koelen Dott.ssa Dorothea van der Koelen

Nato 6 Aprile 1960 in Darmstadt/Germania

1979 ha fatto maturitˆ al Ginnasio Umanistico İRhabanus MaurusÜ di Magonza. Direttamente dopo inaugurava la prima galleria dÕarte contemporanea internazionale a Magonza ancora in 1979, seguita di una seconda galleria in 1989 e una terza galleria a Venezia in 2001. In 1986 fondava la sua prima casa editrice per libri su arte, seguita di una seconda casa editrice, chiamata ÒChorus-Verlag per Arte e ScienzaÓ in 1995. In 2003 la fondazione Óvan der Koelen Fondazione per Arte e ScienzaÓ  stata aggiunta. Dott.ssa Dorothea van der Koelen studiava dal 1980–93 storia dellÕarte, filosofia, editoria, letteratura romanza alla Johannes-Gutenberg-Universitˆ a Magonza, e in 1993 dottorata in filologia. Dal 1988  curatrice per pi di 500 progetti espositivi dÕarte contemporanea nel tutto del mondo, in Europa, Stati Uniti, Canada, Giappone, Corea, Nepal, Egitto, Emirati Arabi Uniti, Cina e Australia; ha pubblicicato p“u di 150 pubblicazioni sul arte contemporanea, ha scritto 20 libri scientifici e numerosi testi ed articoli in cataloghi e libri e ha partecipato in discorsi, discussioni pubblici e giurie e comitati di selezione. é sia una membra nella associazione delle gallerie in Italia (ANGMAC) e Germania che nelle donne imprenditrice VdU (in Germania), AIDDA (in Italia), FCEM (in the world).

deutsch Kurzbiographie Dr. Dorothea van der Koelen (PDF)

Dorothea van der Koelen – Biographie

1960 geboren am 6. April in Darmstadt, aufgewachsen in Mainz
1979 Abitur am Humanistischen Rhabanus-Maurus Gymnasium in Mainz
  Eršffnung einer Galerie fŸr zeitgenšssische Kunst in Mainz
1980–92 Studium der Kunstgeschichte, Philosophie, Buchwissenschaft, Romanistik an der Johannes-Gutenberg-UniversitŠt in Mainz
seit 1980 zahlreiche Texte und AufsŠtze in Publikationen
1981 erste Ausstellung mit einem internationalen Künstler: Andrzeij Pollo (Polen)
seit 1982 Mitglied im BVDG, Bundesverband Deutscher Galerien e.V.
1984-86 Mitarbeit an der 19. Aufl. des Gro§en Brockhaus im Gebiet ›Zeitgenšssische Kunst in der BRD‹
1985 1. …ffentlicher Vortrag: Finanz-Wissenschaftliches Institut der UniversitŠt Innsbruck zum Thema ›…konomie in der Kunst‹ auf Einladung von Prof. Dr. Willi Bongard
seit 1985 zahlreiche šffentliche VortrŠge und Podiumsdiskussionen
1986 GrŸndung des ›van der Koelen Verlages‹
seit 1986 Verleger und Herausgeber der Katalogreihe ›Dokumente unserer Zeit‹
1988 Erstes Projekt von Kunst im öffentlichen Raum mit einem Stahlobjekt, einer ›Hommage an Johannes Gutenberg‹, von Wulf Kirschner, die am Rheinufer von Mainz ihren Aufstellungsort fand
seit 1988 kuratorische Betreuung von ca. 500 Ausstellungsprojekten mit zeitgenšssischer Kunst im In- und Ausland (u. a. Europa, USA, Kanada, Japan, Korea, €gypten, Arabische Emirate, Nepal, China, Australien)
1989 Eršffnung einer zweiten Galerie in der ›Halle Dammweg‹ 7A in Mainz
  Teilnahme an der Podiumsdiskussion ›Die Explosion des schwarzen Quadrates. RealitŠt und Utopie der rationalen Kunst‹ in der Gesellschaft fŸr Kunst und Gestaltung in Bonn
seit 1989 Herausgeber der Kunstzeitung ›ZeitRaum‹
1992 Herstellung sŠmtlicher Skulpturen fŸr die Ausstellung von David Rabinowitch in der Kunsthalle Baden-Baden
1993 Promotion mit einer Dissertation Ÿber ›Das Werk Heinz Gappmayrs. Darstellung und Analyse‹, publiziert 1994 im Lit-Verlag in MŸnster
  Herstellung sŠmtlicher Skulpturen fŸr die Ausstellung von David Rabinowitch im ›Jeu de Paumes‹ in Paris
1994 Realisierung eines Kunst-am-Bau-Projektes mit François Morellet fŸr den Neubau der RWE in Essen
  Teilnahme an der Podiumsdiskussion ›Perspektiven neuer Kunst‹ zum gleichnamigen Symposion in Gmunden am Traunsee in …sterreich
1995 45-min-FilmportrŠt ›Die EnergiebŸndlerin‹ in SWR 3 in der Reihe ›Menschen und MŠrkte. Macher‹
  GrŸndung des ›Chorus-Verlags fŸr Kunst und Wissenschaft‹, zusammen mit dem Bruder Martin van der Koelen
  Herstellung der ›Sequenced Conic Constructions in Three Domains and 47 Masses‹ von David Rabinowitch fŸr eine Ausstellung in den ›StŠdtischen Kunstsammlungen Chemnitz‹
1996 Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›RŸckgrat der Menschheit‹ von Jan van Munster im Amtsgericht in RŸsselsheim
  Vortrag Ÿber ›Environmental Art‹ im Echnaton-Museum in Kairo
1996–2005 Mit Martin van der Koelen Verleger und Herausgeber des 4-bŠndigen Gesamt-Werkverzeichnis der Druckgraphik ›Chillida Opus P.I – P.IV‹
1997 Positionierung der ›Sequenced Conic Constructions in Three Domains‹ Skulptur David Rabinowitch als Kunst-am-Bau-Projekt im Hof des SŠchsischen Landtags in Dresden
1998 Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›KŠfig der Freiheit‹ von Eduardo Chillida fŸr den Neubau der EuropŠischen Rechtsakademie in Trier
  Herstellung der Video-Skulptur ›Geometria Liquida‹ von Fabrizio Plessi fŸr den Gerling Konzern in Kšln
  Teilnahme an der Podiumsdiskussion ›Globalization and the Maintaining of Identity‹ anlŠsslich der Kunstbiennale in Sharjah (VAE)
  Veršffentlichung eines umfassenden Buchbeitrages im 500-Seiten starken ›Opus Video Sculpture‹ Werkverzeichnis von Fabrizio Plessi fŸr eine Ausstellung im Guggenheim Museum SoHo in New York und im Museum von San Diego in Kalifornien
1999 20-jŠhriges Galerie-JubilŠum: ›20 Jahre fŸr die Kunst‹
2000–2002 Jurymitglied im Kuratorium der ›Stiftung KŸnstlerdorf Schšppingen‹ fŸr die Stipendiaten im Bereich Bildende Kunst
2001 Eršffnung einer dritten Galerie in Venedig ›La Galleria‹ (Italien)
  Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›Geistige Werte‹ mit 5 Text-Transparenten von Lore Bert fŸr den Neubau der Geisteswissenschaftlichen FakultŠt der UniversitŠt in Bayreuth
2002 Ausstellungsprojekt ›Wasser – Sand – Weite. Ein kultureller Dialog‹ unter der Schirmherrschaft S. H. Sheikh Dr. Sultan bin Mohammad Al-Qasimi, Emir von Sharjah, im Sharjah Art Museum (Vereinigte Arabische Emirate).
  35-min-Filmdokumentation ›Wasser – Sand – Weite. Ein Ausstellungsprojekt in Sharjah/VAE‹ in ZDF/3sat.
  SWR-Hinweis ›Ein Ausflug in die WŸste‹ in der Sendung ›Nachtkultur‹
  Herausgabe des 42-teiligen bibliophilen Buches ›Graphein‹ mit Jahrtausende alten Schriftbeispielen (im Buchdruck auf handgeschšpftes BŸtten), Texten zum Thema Schrift und 12 PrŠgedrucken von GŸnther Uecker
  Herstellung der Video-Skulptur ›Barca‹ von Fabrizio Plessi als Kunst-am-Bau-Projekt fŸr die Eingangshalle der Frankfurter Bank Dresdner Kleinwort Wasserstein
  Vortrag ›Marketingideen im Kunstbetrieb‹ zum Symposion im KŸnstlerdorf in Schšppingen
  Teilnahme am WOCMES, am ersten Weltkongress fŸr Studien zum Vorderen Orient mit einer Ausstellung von Kalligraphien aus der Sammlung S.H. des Emirs von Sharjah in Mainz
2003 GrŸndung der ›van der Koelen Stiftung fŸr Kunst und Wissenschaft‹
  Jurymitglied fŸr den Kunstpreis der ›Sharjah International Art Biennial‹
  25-min-Hšrfunksendung ›das GesprŠch‹ mit Stephan Lohr in NDR Kultur
  GutachtertŠtigkeit im Akkreditierungsverfahren fŸr den Bachelor- und Masterstudiengang ›Kunstwissenschaft‹ an der UniversitŠt (HbK) in Braunschweig
  Podiumsdiskussion mit Markus LŸpertz im Ludwig Museum in Kšln zum Thema ›Sehen kšnnen? – Sehen lernen!‹
2004 25-jŠhriges Galerie-JubilŠum mit Ausstellung: ›Apriori‹ in der Galerie in Mainz-Bretzenheim, der Halle in Mainz-Laubenheim und La Galleria in Venedig
seit 2004 Mitglied im italienischen Galerienverband ANGAMC, Associazione Nazionale Gallerie d’Arte Moderna e Contemporanea
2005 10-jŠhriges Verlags-Jubilum: ›Chorus-Verlag‹
seit 2006 Mitglied im Beirat der Art Karlsruhe
2007 Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›Digital River for Erlangen‹ von Fabrizio Plessi fŸr den Neubau der ›mfi-Arcaden‹ in Erlangen
  Veröffentlichung und Herausgabe des ›Opus Liber‹ von Günther Uecker, eines Werkverzeichnisses seiner bibliophilen BŸcher und Werke von 1960–2005
2008 Studiogast bei der Hšrfunksendung ›Mikado‹ in HR2 als Gast von Dr. Barbara Henke
  Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›BŠume‹ von GŸnther Uecker fŸr den Neubau der ›mfi-Arcaden‹ in DŸsseldorf
  Beginn der Vortragsreihe ›Experten im Kunstbetrieb‹ der ›van der Koelen Stiftung fŸr Kunst und Wissenschaft‹ an der UniversitŠt Mainz mit einem Vortrag des Documenta-Machers Jan Hoet
  Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›Brainwave‹ von Jan van Munster fŸr den gro§en Sitzungssaal im Neubau der Firmenzentrale der ›KfW › Kreditanstalt fŸr Wiederaufbau‹ in Frankfurt
  Laudatio fŸr François Morellet zur Verleihung des ersten ›Preis Peter C. Ruppert fŸr Konkrete Kunst in Europa‹
seit 2008 Mitglied im VdU ›Verband deutscher Unternehmerinnen e. V.‹ und im FCEM ›Femmes Chefs d’Entreprises Mondiales‹
2009 30-jŠhriges Galerie-JubilŠum mit Ausstellung: ›When Ideas become Form‹ in der Galerie in Mainz-Bretzenheim, der Halle in Mainz-Laubenheim und La Galleria in Venedig.
  GrŸndung der ›Dr. van der Koelen Consulting‹
  Organisation eines Treffens deutscher Unternehmerinnen (vom VdU) mit italienischen Unternehmerinnen (von der AIDDA) anlŠsslich der Biennale in Venedig
  Ausstellungskonzept ›Aspekte EuropŠischer Skulptur im Dialog mit den Niederlanden‹ im Krameramtshaus fŸr Studien zu den Niederlanden in MŸnster
2010 GutachtertŠtigkeit im Akkreditierungsverfahren fŸr den Bachelor- und Masterstudiengang ›Kunstwissenschaft‹ an der UniversitŠt (HbK) in Braunschweig
  Teilnahme am ersten ›HerrenhŠuser GesprŠch‹ der Volkswagenstiftung mit dem Titel ›Wer rettet die Kultur, wenn alle KrŠfte ausgereizt sind?‹ mit Prof. Dr. Karin von Welck, Prof. Dr. Thomas Druyen, Prof. Dr. Stephan A. Jansen und Dr. Wilhelm Krull, unter der Moderation von Stephan Lohr (auf NDR-Kultur wurde die Sendung am 28.2.2010 ausgestrahlt)
2011 Jurymitglied beim Kunst-am-Bau-Wettbewerb des ›Max-Planck-Institutes fŸr Chemie‹ in Mainz
  Organisation der Informationsveranstaltung des VdU und der Wirtschaftsfšrderung der Stadt Mainz zum Thema ›StŠrkere PrŠsenz von Frauen in Aufsichtsgremien‹ im Rathaus in Mainz
  Teilnahme an der Podiumsdiskussion ›ARTIMA‹ mit Karlheinz Schmid im Rahmen der Art Karlsruhe
  Herstellung der begehbaren Spiegelskulptur ›Two Exploded Cabins for a Dialog‹ von Daniel Buren fŸr eine Ausstellung in Mainz, die später im Museum Ritter‹ in Waldenbuch gezeigt wird
  10-jŠhriges Galerie-JubilŠum mit Ausstellung: ›Arte in Movimento‹ in La Galleria in Venedig
  Organisation eines Treffens deutscher Unternehmerinnen (vom VdU) mit italienischen Unternehmerinnen (von der AIDDA) anlŠsslich der Biennale in Venedig
  Umfangreicher Textbeitrag ›The Relativity of Nature‹ zu der isländischen Künstlerin Rúrí für ihre Monographie im Hatje Cantz Verlag
  Einladung zur Podiumsdiskussion mit Dr. Wilhelm Krull, Vorsitzender des Stifterverbandes, und Dr. Brigitte Mohn, Vorstand der Bertelsmann-Stiftung, zum Thema ›Gegenliebe. Gšnner und Geber der Wissenschaften und der KŸnste‹ zum Salon Sophie Charlotte in der Akademie der Wissenschaften in Berlin
seit 2011 Mitglied im italienischen Unternehmerinnenverband AIDDA ›Associazione Imprenditrici e Donne Dirigenti di Azienda‹
2012 Realisierung des Kunst-am-Bau-Projektes ›Orbital‹ von Martin Willing fŸr den Neubau des ›Max-Planck-Institutes fŸr Festkšrperforschung‹ in Stuttgart
  Interview zum Thema ›Kunst und Kirche‹ fŸr die Zeitschrift der Luthergemeinde in Mainz
  Laudatio fŸr Sheikha Dr. Hind Al-Qasimi zur Verleihung des ›Sensus Awards 2012‹ im Burj Al-Arab in Dubai
  Teilnahme am Unternehmerinnentag 2012 zum Thema ›Rollenbilder zwischen Tradition und Zukunft‹ als ReprŠsentantin des VdU (Verband deutscher Unternehmerinnen) in einem PodiumsgesprŠch mit Dr. Renate Hauser und Dominique Dšttling
  Teilnahme am ›Third International Congress on Clinical Neuromusicology‹ in Brescia (Italien) mit einem sprachwissenschaftlichen Vortrag zum Thema ›Idea, Phenomena and Perception from a philological and aesthetical point of view‹
2013 Grundsteinlegung zum Neubau der ›CADORO‹, eines Zentrums fŸr Kunst und Wissenschaft in Mainz
  Organisation einer Ausstellung von Günther Uecker im Museum in Bensheim
  10-jähriges Jubiläum der ›van der Koelen Stiftung fŸr Kunst und Wissenschaft‹
  Organisation eines Treffens deutscher Unternehmerinnen (vom VdU) mit italienischen Unternehmerinnen (von der AIDDA) anlässlich der Biennale in Venedig
  Organisation und kuratorische Betreuung des Biennale-Beitrages ›Der Geist des Ortes in den Platonischen Körpern von Lore Bert‹ in der ›Biblioteca Nazionale Marciana‹ zur 55. Internationalen Kunstausstellung in Venedig
  Herausgeberin des Biennale-Bandes ›Art & Knowledge‹ zur Ausstellung von Lore Bert im Chorus-Verlag
  Organisation einer Ausstellung von Daniel Buren im Ritter-Museum in Waldenbuch
2014 Veröffentlichung eines Textbeitrages zu Chillida fŸr den Sammlungskatalog des ›MusŽe de La Cour dÕOr‹ in Metz
  Betreuung eines Ausstellungsprojektes von Lore Bert im Nationalmuseum in Busan/Südkorea
  Realisierung mehrerer Kunst-am-Bau-Projekte mit Jan van Munster, Hellmut Bruch und Heinz Gappmayr für den Neubau der Westfalen AG in Münster
  Eröffnung der ›CADORO‹, des Zentrums für Kunst und Wissenschaft in Mainz-Hechtsheim, August-Horch-Stra§e, mit der Ausstellung ›Der Zukunft entgegen‹
2015 Interdisziplinäres Projekt ›Experimente • 4+8+2‹ mit jungen Künstlern, Kunsthistorikern und Graphikdesignern
  Verleihung der ›Max-Slevogt-Medaille‹ des Landes Rheinland-Pfalz – der höchsten Auszeichnung des Landes für Künstler und Kunstförderer – für Ihr lebenslanges Wirken.

Dorothea van der Koelen – Wissenschaftliche Veršffentlichungen

Monographien – BŸcher (bis 2007; 2013 und 2017 in Auswahl)

1990 ›Opus Heinz Gappmayr. Werkverzeichnis der visuellen und theoretischen Texte, Band 1: 1961–1990‹
van der Koelen Verlag, Mainz
1994 ›Das Werk Heinz Gappmayrs. Darstellung und Analyse‹
Lit-Verlag, MŸnster
1995 ›VorstellungsrealitŠten‹
van der Koelen Verlag, Mainz
  ›Lore Bert. Spuren der Erinnerung – Zeichen der Gegenwart‹
Palacio Nacional, Sintra/Portugal
1996 ›François Morellet. Abhandlung Ÿber die Methode‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen
1997 ›Opus Heinz Gappmayr. Werkverzeichnis der visuellen und theoretischen Texte, Band 2: 1991–1996‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen
1998 ›Opus Fabrizio Plessi. Werkverzeichnis der Videoskulpturen 1976–1998‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen
1999 ›Heinz Gappmayr. Wort – Zahl – Zeichen‹
monographischer Beitrag fŸr »KŸnstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst«
Weltkunst und Bruckmann-Verlag, MŸnchen
2001 Hrsg. ›Opus Lore Bert. Werkverzeichnis der Environments 1984–2001‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen
2002 ›Wasser – Sand – Weite. Ein kultureller Dialog‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen und Sharjah Art Museum
2003 ›Lore Bert. Hauptwerke‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen
2004 ›Zahlen – Zeit – Zeichen‹
Chorus-Verlag, Mainz MŸnchen
2005 ›Opus Heinz Gappmayr. Werkverzeichnis der visuellen und theoretischen Texte, Band 3: 1997–2004‹
Chorus-Verlag, Mainz
  ›Raimund Girke. Aufbrechendes Licht‹
Chorus-Verlag, Mainz
2006 ›Lore Bert. Stationen‹
Chorus-Verlag, Mainz
2007 ›Opus Liber GŸnther Uecker. Verzeichnis der bibliophilen BŸcher und Werke 1960–2005‹
Chorus-Verlag, Mainz
2013 ›Lore Bert. Art & Knowledge – Biennale 2013‹
Chorus-Verlag, Mainz
2017 ›Vera Röhm. Opus Ergänzungen. Werkverzeichnis – Catalogue raisonné 1975–2013‹
Chorus-Verlag, Mainz

Dorothea van der Koelen – Wissenschaftliche Veršffentlichungen

VortrŠge, AufsŠtze und BeitrŠge in Katalogen und Zeitschriften (Auswahl 1985–2009)

1985 İ…konomie in der KunstÜ (Vortrag, Innsbruck)
  İJochen Senger. Spuren von Landschaften Ğ ChiffrenÜ (Katalogbeitrag, Mainz)
  İLore BertÜ (Vortrag, Radolfszell)
1987 İGŸnther Uecker. Eine KŸnstlerpersšnlichkeit jenseits von ZeroÜ (Zeitschriftenaufsatz in der Kunstzeitschrift ÈNIKEÇ, MŸnchen)
1988 İZwischentšneÜ (Katalogbeitrag, Mainz)
1989 İHeinz Gappmayr. Texte im RaumÜ (Katalogbeitrag, Mainz)
  İDie Explosion des schwarzen Quadrats. RealitŠt und Utopie der rationalen KunstÜ (Katalogbeitrag zu Podiumsdiskussion und Symposion, Bonn)
1990 İC. A. WasserburgerÜ (Katalogbeitrag, Nagoya)
  İC. A. Wasserburger. ObjekteÜ (Katalogbeitrag, Chicago)
1993 İSammler aus Leidenschaft. Leidenschaften des SammelnsÜ (Katalogbeitrag, Frankfurt)
  İLore Bert. Erinnerung Ğ GegenwartÜ (Katalogbeitrag, Bayreuth)
1994 İEduardo Chillida. Wenn Gedanken Form werdenÜ (Katalogbeitrag, Mainz)
  İPapier Ğ eine KulturgeschichteÜ (Katalogbeitrag, Aschaffenburg)
  İPerspektiven Neuer KunstÜ (Katalogbeitrag zu Podiumsdiskussion und Symposion, Gmunden am Traunsee, …sterreich)
1995 İVorstellungsrealitŠtenÜ (mehrere KatalogbeitrŠge, Mainz)
1996 İEduardo Chillida. Der KŠfig der FreiheitÜ (Buchbeitrag, Frankfurt und Trier)
  İEnvironmental Art in the 20th CenturyÜ (Vortrag, Kairo)
  İMaria Carretero. Huldigung an den PilgerÜ (Katalogbeitrag, Madrid)
  İRŸckgrat der Menschheit. Jan van Munster-Installation im Amtsgericht in RŸsselsheimÜ (Buchbeitrag, Amsterdam und MŸnchen)
1997 İSein Material ist die Sprache, sein Thema das unsichtbare Allgemeine, das erst am Einzelnen sichtbar werden kann. Heinz Gappmayrs Werk, betrachtet vor dem Hintergrund der visuellen Poesie von der Antike bis zur Gegenwart.Ü (Zeitschriftenaufsatz in der Literaturzeitschrift ÈText + KritikÇ
  İStad(t)t-Art. Kunst in 56 homšopathischen Dosen Ğ Texte zu Lore Bert, Fabrizio Plessi, David Rabinowitch, GŸnther UeckerÜ (BuchbeitrŠge, GŸtersloh)
1998 İRœr’. Paradise? Ğ When?Ü (Katalogbeitrag, Reykjavik)
  İFabrizio Plessi in New YorkÜ (Katalogbeitrag, New York, Iserlohn und MŸnchen
  İLore Bert. Idea Ğ Phenomenon Ğ PerceptionÜ (Katalogbeitrag, Seoul)
  İGlobalization and the Maintaining of IdentityÜ (Katalogbeitrag zu Podiumsdiskussion und Symposion, Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate)
1999 İMetaphysics in Art Ğ The new works of Talal MouallaÜ (Katalogbeitrag, Dubai)
  Zu İGottfried Honegger. Kunst ist eine Frucht vom Baume der ErkenntnisÜ Vorbemerkungen zum Thema (Buchbeitrag, Mainz MŸnchen)
  İMario Reis. NaturaquarelleÜ (Vortrag, Detmold)
  İFabrizio Plessi. Elektronischer Architekt der GeschichteÜ (Vortrag, Passau)
2001 İRaimund Girke. Der Maler des LichtsÜ (Buchbeitrag, KŸnzelsau)
  İEduardo Chillida. Druckgrafik aus vier JahrzehntenÜ (Vortrag und Katalogbeitrag, Goslar)
  İMarketingideen im KunstbetriebÜ (Buchbeitrag, MŸnchen)
2002 İEduardo Chillida. Sein druckgraphisches ÎuvreÜ (Vortrag, SchwŠbisch Hall)
  İWater Ğ Sand Ğ Space. A Cultural DialogueÜ (Buchbeitrag, Sharjah)
  İRaimund Girke. Der Maler des LichtesÜ (Nachruf, Mainz)
  Zu İGottfried Honegger. Erfundenes und Erlebtes. Briefe an É Ü ein ethischer und Šsthetischer Dialog mit Gottfried Honegger (Buchbeitrag, Mainz MŸnchen)
  İEduardo Chillida: ÈLieber eine Wolke von Všgeln am Himmel ÉÇ Ü (Nachruf, Regensburg)
  İGŸnther Uecker. Schriften und ZeichenÜ (Vortrag, Passau)
  İMarketingideen fŸr die KunstvermittlungÜ (Katalogbeitrag zum Symposion, Schšppingen)
2003 İSehen kšnnen? Ğ Sehen lernen!Ü (Podiumsdiskussion, Kšln)
  İEduardo Chillida. KŸnstler und WerkÜ (Vortrag, Passau)
2004 İWasser Ğ Sand Ğ WeiteÜ (Vortrag, Ingolstadt)
  İFranois Morellet. ¹-Rococo NeonlyÜ (Vortrag, Arnsberg)
2005 İReinhard Roy. Raster und RaumÜ (Vortrag, Mainz)
  İPanta RheiÜ (Katalogbeitrag, Venedig)
2006 İLore Bert. MeditationenÜ (Vortrag, Bramsche)
2007 İDas Potential der Linie in der konkreten Kunst. Franois MorelletÕs Senile LinesÜ (Vortrag und Katalogbeitrag, Erfurt)
2008 İLore Bert. Transzendentale €sthetikÜ (Katalogbeitrag, Bonn)
  İLore Bert. StationenÜ (Vortrag, Passau)
  İFranois MorelletÜ (Laudatio zum Preis fŸr Konkrete Kunst, WŸrzburg)
2009 İHeinz Gappmayr. Die RealitŠt des GedachtenÜ (Vortrag, Waldenbuch)
  İLore Bert. StationenÜ (Vortrag, Karlsruhe)
  İFranois Morellet und seine Neigung zu İbeinahe NichtsenÜ, die oft geometrische Formen annehmen kšnnenÜ (Vortrag, Waldenbuch)
  İAspekte EuropŠischer Skulptur im Dialog mit den NiederlandenÜ (Vortrag, MŸnster)